Beste Fritteuse | Kaufratgeber | 5 Topseller

Beste Fritteuse | Kaufratgeber | 5 Topseller

Fritteusen gibt es in vielen Preiskategorien und Fassungsvolumen. Dabei unterscheiden sie sich in Funktionsumfang und Verarbeitung. Welche Fritteuse für Sie die richtige ist, können Sie anhand unserer Bestsellerliste leichter finden. Unser Fritteusen Kaufratgeber gibt Ihnen Auskunft darüber worauf Sie besonders achten sollten.

Fritteuse Kaufratgeber

Eine Fritteuse verfügt über einen Kunststoffhülle die für gewöhnlich die Temperatur nicht nach außen abgibt. Um die Speisen frittieren zu sehen ist für gewöhnlich ein Fenster montiert, durch das die Sicht auf das Fett möglich ist. Um dem heissen Fett nicht zu nahe zu kommen ragt ein spezieller Griff aus der Fritteuse, um die Speisen sicher zu entnehmen. Der Behälter, in dem die Speisen frittieren, ist normalerweise herausnehmenbar.

Welche Arten von Fritteusen gibt es?

Neben der traditionelle Fritteuse gibt es noch  mehrere andere Fritteuse Arten:

  1. Heißluft Fritteuse,
  2. Kaltzonen Fritteuse,
  3. Professionelle Fritteuse,
  4. Fritteuse mit dem Anti Geruchsfilter
  5. Fritteuse mit dem Ölfilter System.

Der Unterschied zu einer traditionellen Fritteuse besteht eigentlich nur darin, dass das Frittieren zügiger funktioniert. Das hat mit einem differenzierten Aufbau des Gerätes zu tun. Bei der traditionellen Fritteuse wurden die Heizelemente direkt am Öl verbaut. Ein Deckel verhindert das Aussonderungen beim Fritiervorgang in die Luft abgegeben werden.

Wie wird verhindert das es beim Frittieren stinkt?

Die Deckel haben den positiven Vorteil, dass der Fritiergeruch weniger nach außen dringt. Dennoch sind in einigen Modellen Anti Geruchsfilter verbaut, um den Effekt noch zu verstärken. Viele dieser Anti Geruchsfilter werden momentan aus Carbon gefertigt. Diese Art von Geruchsfilter ist besonders widerstandsfähig und muss erst nach Dutzenden Fritiervorgängen in die Spülmaschine.

Kann man das Frittierfett wiederverwenden?

Das benutze Frittierfett kann mehrmals wiederverwendet werden. Es sollten sich aber darin keine Feststoffe von der vorherigen Zubereitung befinden. Dazu muss man normalerweise muss man nach dem Frittieren das Öl per Hand filtern, um bei der nächsten Benutzung keine Überreste der letzten Speisen im Fett zu haben.

Fritteusen mit Filtersystem leiten das leicht abgekühlte Fett in einen Ölfilter weiter, der auswechselbar und separat zu reinigen ist. Wenn Sie gefiltertes Öl verwenden hat dies den Vorteil, dass es ungefähr doppelt so viele Vorgänge nutzbar ist im Vergleich zu ungefiltertem. Außerdem sollen die Überreste, die dem Fett zurückbleiben ungesund sein, da sie mit der Zeit immer mehr verbrennen.

Wieviel kostet eine Fritteuse?

Fritteuse kann man in verschiedenen Größen erwerben. Es gibt sehr kleine Geräte für Single Haushalte sowie Geräte mit einem großen Fassungsvermögen für Großfamilien. Das Fassungsvermögen variiert dabei zwischen einem und 5 Litern. Kleinere Single Fritteusen sind im Handel schon unter 25 € zu finden. Große Fritteusen mit einem Fassungsvolumen von circa 5 l gibt es bereits unter 100 €.

Wo werden Fritteuse eingesetzt?

Doch nicht nur im privaten Gebrauch finden Fritteuse häufige Anwendung, besonders die Gastronomie baut auf diese Art der Zubereitung. Die Fritteusen für den gewerblichen Gebrauch sind nicht mit den privaten Geräten vergleichbar, besonders in Bezug auf Größe, Preis und Funktionsumfang.

Welche Speisen können mit einer Fritteuse zubereitet werden?

Die Zubereitungsmöglichkeiten mit einer Fritteuse sind nahezu unbegrenzt, kommen jedoch auf den individuellen Geschmack des Nutzers an. Frittiert werden kann nahezu alles, von Süßwaren über Obst, bis Fleisch und Gemüse. Um die Speisen perfekt zuzubereiten empfiehlt es sich sie mit einem Teigmantel zu umhüllen.
Vor allem bei jungen Menschen selbst frittierte Speisen hoch im Kurs. Pomm Fritz, Chicken Nuggets und dergleichen zählen wohl zu den bekanntesten Gerichten.

Auf was sollte man beim Frittieren achten?

  • Besonders viel Wert sollte auf die Sicherheit gelegt werden.
  • An zweiter Stelle sollte eine möglichst angenehme Nutzung gewährleistet sein, denn es wird in der Regel in den eigenen vier Wänden frittiert.
  • Ein separater Ein- und Ausschalter sollte auf keinen Fall fehlen, denn das Ziehen des Netz-Steckers erfordert in Notfällen viel zu viel Zeit.
  • Da beim frittieren Temperaturen von bis zu 170° erreicht werden darf eine Wärmeisolation für die Außenhülle nicht fehlen.
  • Tragegriffe und Außenhülle dürfen bei Berührung keine Verbrennungen auslösen. D.h. sie müssen aus Material sein, welches keine oder nur schlecht Wärme leitet.

Fazit

Wollen Sie die Speisen nicht gleich zu sich nehmen, ist ein Temperaturregler von enormer Wichtigkeit. Denn durch drosseln der Temperatur können Sie die Speisen weiterhin in der Fritteuse lassen während sie auf Temperatur gehalten werden.

Weil der Geruch von heißem Fett vielen Menschen stört, ist ein Anti Geruchsfilters zu empfehlen. Wir hoffen wir konnten Sie mit unserem Fritteuse Kaufratgeber bei Ihrer Entscheidung unterstützen.

Fritteuse Lifehacks

Fritteuse – 2 x 16 Liter – Starkstrom

 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte geben Sie eine Bewertung ab.

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl der Bewertungen: 1

Noch keine Bewertung abgegeben.

Schade das die dieser Betrag nicht gefallen hat.

Lass uns diesen Artikel verbessern.

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.